Ironsight: Open-Beta-Test startet am 1. Februar 2018

MAIN_BANNER

Pre-Open-Beta-Test für alle Ironsight-Founder

Die gamigo group kündigt den Start des Open-Beta-Tests durch ihre Tochter Aeria Games für den PC-Online-Shooter Ironsight an. Die Server werden ab dem 1. Februar 2018 für alle interessierten Spieler verfügbar sein.

Nur noch wenige Tage, dann ist der Online Shooter für alle Shooter-Fans offiziell verfügbar. Für alle Besitzer eines Founder-Packages öffnet das Spiel bereits am 30. Januar 2018 für den Pre-Open-Beta-Test seine Tore.

Pünktlich zum Start der OBT wartet auf die Ironsight-Community eine Fülle neuer Inhalte und jede Menge Extras. Vier brandneue, zusätzliche Maps gilt es zu erkunden. Des Weiteren stehen ein neuer Spielmodus, sowie eine nagelneue Mission und noch vieles mehr zur Verfügung.

Der Technische-Beta-Test war außerordentlich erfolgreich. Zahlreiche Spieler testeten den Online-Shooter auf Herz und Nieren und gaben in kurzer Zeit allerlei Feedback. Dank der engen Kooperation mit der Community und den konstruktiven Rückmeldungen konnten die anfallenden Fehler unmittelbar behoben und einschlägige Verbesserungen durchgeführt werden. Das Ironsight-Team hat die interessantesten Fakten des Tests in einer Statistik zusammengefasst. An dieser Stelle ein kleiner Auszug der gesammelten Daten: Gesamte Spielzeit: 5,37 Jahre, populärste Map: Airport, meist gerufene Drohne: Klingendrohne, 112.584 mal angefordert – weitere Details zum Technischen-Beta-Test sind hier zu finden.

Ironsight: Dynamische Online-Action und Kriegsführung der Zukunft

Ironsight spielt im Jahre 2025 und basiert auf dem Kampf um die letzten natürlichen Ressourcen der Erde. In einem erbitterten Konflikt um die Vorherrschaft stehen sich die beiden rivalisierenden Fraktionen der North Atlantic Forces (NAF) und des Energy Development Enterprise Networks (EDEN) gegenüber. Mit der Programmierung der hauseigenen Iron-Engine verspricht Entwickler Wiple-Games ein realitätsnahes und spektakuläres Spielerlebnis, in dem (primär) Teamplay und taktisches Vorgehen im Vordergrund stehen. Zur Veröffentlichung sind 10 verschiedene Maps geplant, auf denen die Teams in verschiedenen Spielmodi, wie “Search & Destroy”, “Team Deathmatch”, “Secure Point” oder „Resource Takeover“, gegeneinander antreten. Im Kooperations-Modus können Spieler zwischen den Modi „ Mission: EMP“ und “AI Team Deathmatch” wählen, um ihre eigenen Fähigkeiten gegen eine clever agierende KI zu verbessern. In den zeitlich begrenzten Spielrunden ist auch die Übernahme von Drohnen und steuerbaren Mechs möglich. Durch den strategischen Einsatz von zum Beispiel Cluster Bomben eröffnen sich fortlaufend neue Kampfsituationen, die beiden Parteien alles abverlangen werden. Die zerstörbare Umgebung und zahlreiche Interaktionsmöglichkeiten runden das dynamische Spielerlebnis ab. Im Bereich der Individualisierung können Spieler zudem auf über 100 verschiedene Waffentypen zurückgreifen und sich auf die eigene Aufgabe im Team spezialisieren. Durch die freie Charaktergestaltung sowie Waffen und Zubehör, die im Ingame-Shop erhältlich sind, stehen weitere Individualisierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Ironsight Features:
  • Über 100 originale Waffen und Zubehör: Fast 900 unterschiedlich gestaltete Waffen veröffentlicht, wie Scharfschützengewehre, Sturmgewehre oder Schrotflinten
  • Strategischer Drohneneinsatz: Große Auswahl an offensiven und taktischen Drohnen
  • Circa 10 verschiedene Maps geplant: Verschiedene Orte der Erde mit unterschiedlichen Wetterbedingungen
  • Individuelle Gestaltung des eigenen Charakters
  • Packende Multiplayer-Action: Der Kampf um die letzten Ressourcen der Erde.
  • Hauseigene Iron Engine™: Nutzung der zerstörbaren Umgebung sowie anderen taktischen Elementen.
  • Clan-Support: Gründung des eigenen Ingame-Clans, Clan-Battles und Ironsight Ranglisten
Über die gamigo Gruppe
Die gamigo group ist eines der führenden Gaming-Unternehmen in Europa und Nordamerika mit über 100 Millionen registrierten Nutzerkonten sowie über 250 Mitarbeitern in Hamburg (Headquarter), Berlin, Köln, Münster, Darmstadt (Deutschland), Warschau (Polen), Istanbul (Türkei), Chicago (USA) und Seoul (Korea). Zur Gruppe gehören neben der gamigo AG u.a. die Töchter Aeria Games, adspree media und Mediakraft Networks sowie die Marken GameSpree, Infernum, Intenium, Looki und Poged. Das Unternehmen ist als Publisher von Free-to-Play Mobile- und Online-Games für Endkunden tätig und bietet im Rahmen der Plattformstrategie auch Lösungen für den Geschäftskundenbereich an. Über die gamigo-Plattform können Spiele-Publisher und -Entwickler aus aller Welt ihre Produkte effizient und kostengünstig veröffentlichen und vermarkten. Zum Kernportfolio des Unternehmens gehören erfolgreiche Spieletitel wie Aura KingdomDesert OperationsDie RattenDragon’s ProphetEcho of SoulFiesta OnlineGoal One, Grand Fantasia, IronsightLast ChaosShaiya und Twin Saga. Bereits im Jahr 2000 veröffentlichte gamigo das erste deutschsprachig lokalisierte MMOG. gamigo strebt organisches Wachstum sowie Wachstum durch Übernahmen an und hat seit 2013 über 25 Akquisitionen getätigt, darunter Spiele- und Technologieunternehmen sowie einzelne Spieleassets.

Über Wiple Games
Wiple Games Inc. wurde 2010 gegründet und strebt die Entwicklung des ersten cutting-edge Online-FPS an. Die Entwickler von Wiple Games haben sich auf Entwicklungsprozesse spezialisiert und sind in zahlreiche MMO- und FPS-Projekte involviert. So wurde z.B. Ironsight im Dezember 2016 in Korea veröffentlicht. Neue Trends der FPS-Szene, wie z.B. gesteigerte Action, realistischeres Spielerlebnis und eine taktische, teambasierte Spielstrategie, machen sich in der Online-Welt breit. Wiple Games will es Spielern ermöglichen, in der virtuellen Welt zusammenzukommen und das Spielen mit Freunden zu genießen – egal, auf welchem PC, egal, in welchem Land.


Pressekontakt
gamigo group
Behringstraße 16b
22765 Hamburg
E: pr@gamigo.com
T: 040 411 885 – 248

 


kategorien


>company news

>produkt news

 

aktuelle news