gamigo AG verbessert Ergebnis auch im 3. Quartal 2014

  • Umsatz steigt im 3. Quartal um 19 Prozent auf 4,2 Mio. Euro
  • EBITDA klettert um rund 60 Prozent auf 0,3 Mio. Euro
  • Fortsetzung des positiven Ergebnistrends für 2015 erwartet
Die gamigo AG, einer der führenden Publisher und Distributoren von Multiplayer Online Games, hat ihren positiven Ergebnistrend im 3. Quartal 2014 weiter fortgesetzt und dabei den Umsatz weiter gesteigert. Gemäß untestierten Zahlen nach HGB stieg der Umsatz in der Periode um rund 19 Prozent von 3,56 Mio. Euro in Q3 2013 auf 4,21 Mio. Euro in Q3 2014. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verbesserte sich deutlich überproportional um ca. 60 Prozent von 0,20 Mio. Euro in Q3 2013 auf 0,32 Mio. Euro in Q3 2014. Auch im Vergleich zum Vorquartal 2014 ist eine klare Steigerung beim Umsatz und EBITDA zu verzeichnen. Zum Ende des 3. Quartals 2014 hat sich das Volumen der ausstehenden gamigo-Anleihen auf 7,42 Mio. Euro (nominal) erhöht – aufgrund einer teilweisen Zahlung des Übernahmepreises der INTENIUM GmbH mit gamigo-Anleihen. Die Zinsaufwendungen im 3. Quartal betrugen 0,16 Mio. Euro und konnten komplett aus dem operativen Cash Flow finanziert werden, ebenso wie weitere Investitionen in Wachstumsbereiche wie z.B. Mobile Games. In den ersten neun Monaten 2014 erreichten die Umsatzerlöse mit 11,00 Mio. Euro annähernd den Stand vom Vorjahr mit 11,26 Mio. Euro, trotz der vorangegangen Bereinigung des Spieleportfolios. Das operative Ergebnis (EBITDA) drehte auf plus 0,77 Mio. Euro nach minus 0,13 Mio. Euro im Vorjahr. Im 3. Quartal 2014 hat gamigo mit der ebenfalls in Hamburg ansässigen INTENIUM GmbH eine wichtige strategische Übernahme getätigt. Diese stärkt die Marktposition von gamigo, insbesondere auch im Mobile-Segment sowie bei der weiblichen Zielgruppe, und soll im Jahr 2015 einen Umsatzbeitrag von rund 4 Mio. Euro liefern. Zusätzlich soll diese Akquisition mit einem positiven EBITDA von rund 1 Mio. Euro das Konzernergebnis weiter verbessern. Darüber hinaus profitiert gamigo von dem Ausbau der Plattformstrategie, bei der gamigo mit seinem modularen Leistungsangebot als unabhängige Schnittstelle zwischen Anbietern von Online-Spielen und Vertriebskanälen fungiert. Entsprechend geht gamigo von einer Fortsetzung der positiven Entwicklung aus und blickt optimistisch ins Geschäftsjahr 2015, das durch organisches und anorganisches Wachstum geprägt sein soll. Theodor Niehues, Vorstand der gamigo AG, erklärt: „Wir befinden uns auf einem guten Kurs. Operativ haben wir im 3. Quartal erneut Geld verdient und dieser profitable Wachstumskurs soll sich fortsetzen. Ziel ist es, immer mehr neue, attraktive Online- und Mobile-Spiele über unsere Plattform anzubieten und, wenn sich die Gelegenheit ergibt, weitere passende Übernahmen zu tätigen. Damit wollen wir unseren Umsatz und unsere Profitabilität auch im nächsten Jahr weiter deutlich steigern.“   Über die gamigo AG Die gamigo AG (gegründet 2000) ist einer der führenden Publisher und Distributoren von Free-to-Play Multiplayer Online- und Mobile-Games mit Fokus auf Europa und Nordamerika. Rund 100 Mitarbeiter in Hamburg, Berlin (Deutschland), San Francisco (USA) und Seoul (Korea) kümmern sich um die Vermarktung, Kundenbeziehung, Technik, Support, Spieloptimierung und Community-Management des umfassenden Portfolios. Mit Multiplayer Online-Rollenspielen wie „Fiesta Online“ und „Last Chaos“ verfügt gamigo über sehr erfolgreiche Spiele mit langjähriger loyaler Kundenbasis. Parallel dazu, wird das bestehende Online Games Portfolio stetig mit neuen Titeln optimiert, wie kürzlich zum Beispiel: „Asterix & Friends“, „Anno Online“ sowie „Wickie Online“. Insgesamt hat gamigo weltweit mehr als 20 Millionen registrierte Spielerkonten. Neben Online Multiplayer Games investiert gamigo ebenfalls verstärkt in Mobile Games Distribution, mit Spielen wie z.B. „Dino On Fire“ und „Die Ratten“. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: edicto GmbH Axel Mühlhaus / Werner Rüppel Tel.: +49-(0)69-905505-52 Mail: gamigo@edicto.de www.gamigo-anleihe.de  

kategorien


>company news

>produkt news

 

aktuelle news