gamigo AG steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten 9 Monaten des laufenden Jahres deutlich

  • Umsatz nach 9 Monaten um 34 Prozent höher bei 14,7 Mio. Euro
  • EBITDA klettert nach 9 Monaten um rd. 270 Prozent auf 2,9 Mio. Euro bei positivem Nettoergebnis von plus 0,8 Mio. Euro
  • Plattformbasierte Strategie in Kombination mit Marktkonsolidierung mittels kleinerer Übernahmen zeigt Erfolg

Hamburg, 24. November 2015 – Die gamigo AG („gamigo“, Anleihe WKN: A1TNJY) hat nach vorläufigen, nach IFRS berechneten, Konzernzahlen den Umsatz und das Ergebnis im 3. Quartal 2015 markant gesteigert. In diesem Zeitraum hat sich der Umsatz des gamigo-Konzerns im Vergleich zum Vorjahresquartal um rund 43 Prozent auf 6,0 Mio. Euro verbessert, während das operative Ergebnis (EBITDA) sich im Vergleich zum Vorjahr in etwa vervierfacht und 1,3 Mio. Euro erreicht hat. Das im Vorjahr im 3. Quartal noch negative Nettokonzernergebnis drehte im 3. Quartal 2015 auf plus 255.000 Euro. Insgesamt sind diese guten Quartalszahlen auf die in 2013 eingeführte plattformbasierte Wachstumsstrategie zurückzuführen. Basierend auf der Skalierung der Plattform in Kombination mit kontinuierlichen strategiekonformen Übernahmen können Umsatz und Rendite kontinuierlich gesteigert werden. Es wurden inzwischen in 2015 vier Publisher (Gamespree, Piraya, Infernum und Looki) sowie zwei weitere, die Plattform verstärkende, Übernahmen (Paymentspezialist MBE und Spieleportal POGED) getätigt. Die Konsolidierung von kleineren und auf Grund der Größe leicht integrierbaren Spielefirmen führt zu einer kontinuierlichen Steigerung von Umsatz und Rendite der gamigo AG. Auf Grund der Marktkonsolidierung gibt es in Deutschland und dem übrigen Europa eine Vielzahl an zusätzlichen weiteren Übernahmetargets.

In den ersten 9 Monaten 2015 kletterte der Konzernumsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 34 Prozent auf 14,7 Mio. Euro. Zugleich verbesserte sich das operative Ergebnis (EBITDA) des gamigo-Konzerns im Vergleich zum Vorjahr um rund 270 Prozent auf 2,9 Mio. Euro. Unter dem Strich drehte das Nettoergebnis nach 9 Monaten in 2015 auf plus 0,8 Mio. Euro.

Diese Zahlen belegen den wachsenden Erfolg der neuen, kapitalschonenden Plattformstrategie der Gesellschaft. Der Vorstand der gamigo AG geht davon aus, dass sich die anhaltend positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung auch in den kommenden Quartalen fortsetzt.

Remco Westermann, Vorstandsvorsitzender der gamigo AG, sagt: „Im 3. Quartal 2015 haben wir erneut gezeigt, dass wir inzwischen deutlich profitabel arbeiten und anhaltend positive Cashflows generieren. Unsere strategische Ausrichtung mit erfolgreichen, unsere Plattform stärkenden, Übernahmen trägt immer mehr Früchte. Auch im vierten Quartal werden wir weiteres Wachstum zeigen; die Wachstumseffekte der jüngsten Übernahme der Looki Publishing GmbH werden sich z.B. erst in den Q4-Zahlen zeigen. Wir erwarten ein gutes Ergebnis für das Gesamtjahr 2015 und sind zuversichtlich für 2016 sowie darüber hinaus.“

 

Über den gamigo-Konzern Die gamigo group ist eines der führenden Gaming-Unternehmen in Europa und Nordamerika. gamigo gehört zu den ersten Unternehmen, die das boomende Marktsegment der Online-Games für sich entdeckten und veröffentlichte bereits im Jahr 2000 das erste vollständig deutschsprachig lokalisierte MMOG. Über 100 Mitarbeiter in Hamburg, Berlin, Münster (Deutschland), Chicago (USA), Seoul (Korea) und Kaliningrad (Russland) betreuen die Bereiche Plattform (u.a. Gaming as a Service und Gaming-Portale) und Publishing von Free-to-Play Mobile- und Online-Games. Mit erfolgreichen Multiplayer-Online-Rollenspielen wie Fiesta Online und Last Chaos verfügt gamigo über Titel mit langjähriger loyaler Kundenbasis. Parallel dazu wird das bestehende Games-Portfolio stetig mit neuen Titeln erweitert, wie zum Beispiel: Wickie Online, Kings and Legends, Desert Operations und Dragon’s Prophet. Insgesamt verfügt die gamigo group weltweit über mehr als 65 Millionen registrierte Nutzerkonten. Zusätzlich zu Multiplayer-Online-Games investiert gamigo verstärkt in Mobile-Games. Neben organischem Wachstum strebt gamigo group Wachstum durch weitere Übernahmen von Spiele- sowie Technologie-Unternehmen an.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: edicto GmbH Axel Mühlhaus / Werner Rüppel Tel.: +49 -(0)69-905505-52 Mail: gamigo@edicto.de www.gamigo-anleihe.de


kategorien


>company news

>produkt news

 

aktuelle news