Remco Westermann verstärkt Vorstand; Neue Strategie setzt auf mehr Fokus und Qualität; Spiele-Updates bei Last Chaos und Fiesta Online im Dezember

Die gamigo AG ändert ihre Führungsspitze: Vorstandsvorsitzender wird Remco Westermann, Patrick Streppel unterstützt ihn auch in Zukunft als Vorstand Produkt. Rainer Markussen scheidet im gegenseitigen Einvernehmen zum Ende des Jahres aus dem Vorstand aus. „Ich freue mich, die gamigo AG zu führen. Mit einem hochwertigen MMOG-Spieleportfolio und einem erstklassigen Team ist die gamigo AG im Wachstumsmarkt Onlinegames hervorragend aufgestellt.“, sagt Remco Westermann, ein Experte im Bereich Online und Mobile Entertainment und zuvor u.a. Gründer und Vorstandsvorsitzender der Bob Mobile AG. In Zusammenarbeit mit ihrem neuen Eigentümer Samarion S.E., der die gamigo AG erst kürzlich von der Axel Springer AG übernommen hat, hat das Unternehmen eine neue Strategie ausgearbeitet. Die gamigo AG setzt dabei neue Schwerpunkte und wird sich primär auf einige wenige Massively Multiplayer Online-Spiele (MMOGs) konzentrieren und diese intensiver betreuen. Neue Spiele-Starts werden erst stattfinden, wenn die Spiele hohe qualitative Ansprüche erfüllen, um damit ihre Erfolgschancen und ihr Marktpotenzial deutlich zu erhöhen. Zusätzlich hat die gamigo AG ihre Kostenstruktur optimiert. „Wir erwarten ab dem 1. Quartal 2013 wieder profitables Wachstum nach erfolgreicher Umsetzung unserer Fokussierungsmaßnahmen.“, so Remco Westermann. Bei den Top-Spielen gibt es bereits Erfreuliches zu berichten: Der Online-Rollenspiel-Klassiker “Last Chaos“ bekommt mit „Tarians Schattengruft“ Anfang Dezember ein umfangreiches Update, mit dem das Spiel um 10 Level auf 185 Level erweitert und eine neue Charakterklasse eingeführt wird. Auch im Fantasy-MMORPG „Fiesta Online“ gibt es im Dezember 2012 Neues zu vermelden: Mit „Aufbruch nach Adelia“ steht eine der größten Erweiterungen seit Beginn des Spielbetriebs an.  

kategorien


>company news

>produkt news

 

aktuelle news