gamigo verstärkt Position im Spielemarkt und erhöht Plattformeffizienz mit Kauf von GameSpree

  • GameSpree trägt ab sofort positiv zum Nettoergebnis sowie Cashflow bei
  • Erwerb bietet großes internationales Wachstumspotential
  • Plattformstrategie bringt hohe Einsparungen
  • Erwerb durch Eigenkapital

Die gamigo group, ein führendes Gaming Unternehmen in Europa und Nordamerika, hat durch die Übernahme der Berliner GameSpree GmbH ihre Position im Spielemarkt erfolgreich weiter ausgebaut. GameSpree ist ein dynamischer und international aufgestellter Publisher von Browser- und Mobile Games. Mit dieser neuerlichen Akquisition, rückwirkend zum 1. Februar 2015, erweitert gamigo sein Spiele-Angebot und hebt gleichzeitig Synergieeffekte durch Verfolgung der eingeschlagenen Plattformstrategie.

Der Kaufpreis wird komplett in neuen gamigo-Aktien bezahlt. Über dessen genaue Höhe wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart.

GameSpree verfügt vor allem mit „Kings & Legends“ und „WAR2 Glory“ über zwei Spiele, die enormes Wachstums- und Internationalisierungspotential aufweisen. Der Jahresumsatz von GameSpree liegt bei ca. zweieinhalb Mio. Euro. Für 2015 wird ein operativer Gewinn (EBITDA) von rund 0,8 Mio. Euro erwartet. Somit steigert GameSpree ab sofort den positiven Cashflow von gamigo.

Darüber hinaus sorgt die Akquisition für erhebliche Einspareffekte. Am Standort Berlin werden GameSpree und die Berliner gamigo-Beteiligung, der Mobile Games Publisher Piraya Mobile GmbH, zusammengelegt. Des Weiteren führt die Integration der GameSpree-Technik in die gamigo-Plattform für zusätzliche Einsparungen.

Durch die erfolgreiche Akquisitionsstrategie steigert gamigo das Volumen auf seiner Plattform und damit deren Effizienz. Weitere wertschaffende Akquisitionen sind geplant.

Theodor Niehues, Vorstand der gamigo group, erläutert: „Wir kündigen nicht nur Akquisitionen an, wir liefern auch. Nach dem Erwerb von INTENIUM und der Aufstockung bei Piraya von 49 % auf 100 % stellt GameSpree bereits die dritte Akquisition binnen weniger Monate dar. Dadurch verbessern wir unser Ergebnis: Denn mehr Volumen auf unserer Plattform bedeutet eine höhere Effizienz. Besonders freue ich mich, dass wir durch den Erwerb von GameSpree jetzt zwei neue international sehr wachstumsstarke Spiele in unserem Portfolio haben.“

Über die gamigo group Die gamigo group ist eines der führenden Gaming Unternehmen in Europa und Nordamerika. gamigo gehört zu den ersten Unternehmen, die das boomende Marktsegment der Online-Games für sich entdeckten und veröffentlichte bereits im Jahr 2000 das erste vollständig deutschsprachig lokalisierte MMOG. Rund 100 Mitarbeiter in Hamburg, Berlin (Deutschland), San Francisco, Chicago (USA) und Seoul (Korea) kümmern sich um die drei Bereiche: Plattform Angebote (u. a. GaaS), Publishing von Free-to-Play Mobile- und Online-Games und das Betreiben von Gaming Portalen. Mit erfolgreichen Multiplayer-Online-Rollenspielen wie „Fiesta Online“ und „Last Chaos“ verfügt gamigo über Spiele mit langjähriger loyaler Kundenbasis. Parallel dazu wird das bestehende Games-Portfolio stetig mit neuen Titeln erweitert, wie kürzlich zum Beispiel: „Guns & Robots“, „General War“ sowie „Wickie Online“. Insgesamt verfügt die gamigo group weltweit über mehr als 35 Millionen registrierte Spielerkonten. Neben Online-Multiplayer-Games investiert gamigo auch verstärkt in Mobile-Games, unter anderem mit Spielen wie „Dino On Fire“ und „Die Ratten“.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

edicto GmbH Axel Mühlhaus / Werner Rüppel Tel.: +49 -(0)69-905505-52 Mail: gamigo@edicto.de www.gamigo-anleihe.de  

kategorien


>company news

>produkt news

 

aktuelle news